Landesehrenbrief für Günther Groß

02.12.2012 17:00

Mit Landesehrenbrief überrascht

Günther Groß war 36 Jahre im Blasorchester-Vorstand

Günther Groß war von 1996 bis Frühjahr 2011 Vorsitzender des Blasorchesters. Landrat Oliver Quilling (CDU) sagte: "Er hat mit das Vereinsleben in der Stadt Dreieich geprägt." Dafür erhielt er beim Jahreskonzert den Landesehrenbrief.

Von Nicole Jost

Dreieich.Das Blasorchester Dreieich bot unter dem Motto "Musik trifft Wasser"ein abwechslungsreiches Konzert. Das war eine gelungene Überraschung: Mitten im Jahreskonzert des Blasorchesters Dreieich trat Landrat Oliver Quilling (CDU) auf die Bühne des Sprendlinger Bürgerhauses und hatte den Landesehrenbrief im Gepäck. Tenorsaxophonist Günther Groß machte große Augen, als er nach vorne beordert wurde. In seiner Laudatio für den Musiker betonte Quilling, dass Groß diese besondere Auszeichnung nach mehr als 36 Jahren im Vorstand des Blasorchesters mehr als verdient habe: "Günther Groß übernahm 1975 das Amt des Kassierers und führte die Finanzen bis 2009. Von 1996 bis zum Frühjahr 2011 übernahm er den Vorsitz des Blasorchesters. Er hat mit seinem Engagement das Vereinsleben in der Stadt Dreieich geprägt."

 

 

Erfolge gefeiert

 

36 Jahre habe er als aktives Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes die Geschicke des Blasorchesters mitgestaltet. Er sei wesentlich daran beteiligt gewesen, dass das Blasorchester Dreieich auch weit über die Grenzen des Landes Erfolge feiern durfte. Das Blasorchester ist heute eine gemeinsame Abteilung des Turnverein 1880 Dreieichenhain und Sportverein 1890 Dreieichenhain und besteht seit rund 40 Jahren. Derzeit spielen etwa 50 Musiker zwischen 16 und 70 Jahren. Die Musiker sind schon in der Partnerstadt Stafford aufgetreten und organisierten in Eriwan und Moskau 1988 nach dem schweren Erdbeben zugunsten der Bevölkerung ein Konzert.

 

Konzert mit Daniel Sans

 

Landrat Quilling (r.) und Bürgermeister Zimmer gratulierten Günther Groß zur Auszeichnung. Fotos: JostGünther Groß initiierte auch zwei Mal eine Reise nach New York zur Steubenparade. 2008 wurde das Blasorchester Kulturpreisträger der Stadt Dreieich. Ein weiterer Höhepunkt war das Konzert mit dem Tenor Daniel Sans. Groß ermöglichte dieses Konzert, indem er eine Spendenaktion startete und so den finanziellen Hintergrund schuf. Dieses Konzert und die daraus resultierende Freundschaft zu Daniel Sans erfüllt das Blasorchester bis heute mit Stolz. "Mit einer Ehrung habe ich niemals gerechnet", sagte Günther Groß, der übrigens auch lange Jahre in der Tennisabteilung des TVD aktiv war und auch den Frühschoppen auf der Haaner Kerb mit organisiert, überrascht. "Es ist für mich eine große Ehre, und ich freue mich sehr darüber", erklärte der engagierte Dreieichenhainer. Er betonte aber auch, dass er keines seiner Ehrenämter jemals bereut habe und immer Freude an der Arbeit im Blasorchester hatte.

 

Kontakt

Blasorchester-Dreieich Birkenweg 28
63303 Dreieich

Kulturpreisträger der Stadt Dreieich 2008
Blasorchester-Dreieich@web.de